Level 11 Level 13
Level 12

(Lit) Selbstregulation – Diagnostik & Förderung


26 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
Fragebogen, Lerntagebuch, Interview, Beobachtungsverfahren, Denkprotokoll
Diagnostik Selbstregulation
i.d.R. Erfassung (meta-) kogn. Strategien, teilweise Motivation o. Umgang mit inneren/äußeren Ressourcen
Fragebogen (Selbstregulation)
Erfassung momentaner Zustand/aktueller Strategieeinsatz/Emotionen (= kontinuierliche und zeitnahe Einschätzung); i.d.R. standardisiert (identische Fra-gen/Antwortmöglichkeiten)
Lerntagebuch (Selbstregulation)
prospektive und retrospektive Erfragung von Strategien möglich
Interview (Selbstregulation)
Erfassung selbstregulativer Kompetenzen (v.a. bei jüngeren Kindern); häufig Videoanalysen
Beobachtungsverfahren (Selbstregulation)
Erfassung spezifische, spontane Strategieanwendung (alle Gedanken aussprechen, die während einer Aufgabe beschäftigen); statistische Auswertung schwierig
Denkprotokolle (Selbstregulation)
unabhängig von kogn. Voraussetzungen der Schüler
Förderung Selbstregulation: Wirksamkeit
ganzheitliche Förderung (alle Regulationsphasen) vs. ausgewählte kognitive, motivationale, metakognitive Aspekte (z.B. Zielsetzung, Attribution)
Förderung Selbstregulation: Inhalte
direkte (Ansatz am Lernenden → Optimierung Lernverhalten) vs. indirekte Maßnahmen (Gestaltung der Lernumgebung → Anregung selbstregulierten Lernens); → direkte an Schülern effektiver
Förderung Selbstregulation: Methoden
Kombination der selbstregulativen Strategien mit fachspezifischen Inhalten, Selbstbeobachtung (Reaktivität durch Monitoring-Effekt), Transfersicherung (Anwendung)
Förderung Selbstregulation: direkte Methoden
Allein durch die Selbstbeobachtung kann sich Verhalten in die gewünschte Richtung verändern.
Monitoring-Effekt
Schaffung günstiger Lernbedingungen (Orientierung an Schülerinteressen, Unterstützung von Autonomie und Kompetenz), Kombination mit direkter Strategievermittlung, Modellverhalten
Förderung Selbstregulation: indirekte Methoden
Verbesserung Selbstregulationsfähigkeit Schüler (Kl. 5, Gymnasium.)
Förderung von mathematischen Problemlösestrategien bei Schülern (Perels, 2007)
10 Sitzungen, nachmittags, 2 externe Trainer
Förderung von mathematischen Problemlösestrategien bei Schülern: DURCHFÜHRUNG
Festhalten Strategien auf persönlicher Schreibtischunterlage, Lerntagebuch
Förderung von mathematischen Problemlösestrategien bei Schülern: METHODEN
Einsatz einer Mapping-Strategie (globales Organisieren und sprachl. Integrieren gelesener Information) im Kontext naturwissenschaftl. Sachtexte (10. Klasse)
Förderung kognitiver Lernstrategien mit einem computerbasierten Training (Elzen-Rump & Leuten, 2007)
ca. 90 Minuten
Förderung kognitiver Lernstrategien mit einem computerbasierten Training: DURCHFÜHRUNG
Fallbeispiel, Lernstrategieteil, Selbstregulationsteil
Förderung kognitiver Lernstrategien mit einem computerbasierten Training: AUFBAU
Texte, Grafiken, ÜbungenTexte, Grafiken, Übungen
Förderung kognitiver Lernstrategien mit einem computerbasierten Training: METHODEN
Planung u. Regulation universitären Lernverhaltens, Förderung metakognitiver u. ressourcenbezogener Lernstrategien (Studierende)
Vermittlung metakognitiver Strategien mit einem webbasierten Lerntagebuch (Winter, 2007)
mehrere Wochen
Vermittlung metakognitiver Strategien mit einem webbasierten Lerntagebuch: DURCHFÜHRUNG
Leitfragen in elektronischem Lerntagebuch
Vermittlung metakognitiver Strategien mit einem webbasierten Lerntagebuch: METHODEN
Personen in Phasen der berufl. Neuorientierung o. Neueinstiegs (max. 15 Personen)
Förderung von Selbstregulation bei Erwachsenen (Landmann, 2005): ZIELGRUPPE
7 Wochen á 2,5h
Förderung von Selbstregulation bei Erwachsenen: DURCHFÜHRUNG
Zielsetzung, Handlungsplanung, Selbstmotivierung, Selbstbeobachtung, Handlungsregulation, Volition, Attribution, Reflexion
Förderung von Selbstregulation bei Erwachsenen: INHALTE
Aktivierung Vorwissen, Wissensvermittlung (Vortrag), Einzel- u. Gruppenübungen, Zusammenfassungen, Hausaufgaben, Selbstbeobachtungstagebuch
Förderung von Selbstregulation bei Erwachsenen: METHODEN