Level 2 Level 4
Level 3

(VL) Wissen & -serwerb


16 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
z.B. Informationsverarbeitung, Lerntheorien
Bildungsprozesse: Wissen & Wissenserwerb
z.B. Wissen, Wissensarten
Bildungskomponenten: Wissen & Wissenserwerb
z.B. Lernformen, Vorwissen, Intelligenz
Bedingungen, Aktivitäten & Maßnahmen: Wissen & Wissenserwerb
Perspektive (1) des aktiven Tuns, (2) der aktiven Informationsverarbeitung, (3) der fokussierten Informationsverarbeitung
Theoretische Auffassungen über guten Wissenserwerb (Renkl 2015)
SICHTBARE, offene AKTIVITÄT als notwendige Bedingung gelungenen Wissenserwerbs (z.B. Manipulieren von Lerngegenständen, gemeinsames Problemlöser, aktive Teilnahme an fachlichem Diskurs)
Perspektive des aktiven Tuns (Wissenserwerb; Renkl 2015)
Chemie-Experimente
Bsp. Perspektive des aktiven Tuns
MENTALE AKTIVITÄT als notwendige Bedingung gelungenen Wissenserwerbs
Perspektive der aktiven Informationsverarbeitung (Wissenserwerb, Renkl 2015)
mentale Aktivität als notwendige Bedingung gelungenen Wissenserwerbs, die zusätzlich auf die zentralen Konzepte und Prinzipien FOKUSSIERT ist
Perspektive der fokussierten Informationsverarbeitung (Wissenserwerb, Renkl 2015)
Sensorische Reize werden im Sensorischen Register aufgenommen, mit dem Arbeitsgedächtnis selegiert und interpretiert (unter Verwendung des Langzeitspeichers) + megakognitives Planen, Überwachen & Regulieren
Lernen als Informationsverarbeitung (Atkinson & Shiffrin, 1968)
Gedächtniskapazität für sensorische Reize
Sensorisches Register =
Vorwissen in unterschiedlichen Wissensarten (deklaratives & prozedurales Wissen)
Langzeitspeicher =
stehen in Wechselwirkung
Langzeitspeicher & Arbeitsgedächtnis (Informationsverarbeitung)
organisieren, stärken/wiederholen, elaborierten, generieren
Arbeitsgedächtnis → Langzeitspeicher (Informationsverarbeitung)
Neues mit Bekannten in Verbindung bringen (z.B. Anwendungsbeispiel finden)
elaborierten =
überführen; Schlussfolgerungen ziehen
generieren =
interpretieren
Langzeitspeicher -> Arbeitsgedächtnis (Informationsverarbeitung)