Level 7 Level 9
Level 8

IM – Programmziele


16 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
lösungsorientierter Perspektive
Programmziele: Betrachtung des Problems aus…
Bedarfsanalyse
Verhaltens- und Umweltziele: Grundlage
Verhaltensziel beschreibt, welche Verhaltensweise von der Zielgruppe bzw. den Akteuren auf den jeweiligen Umweltebenen als Ergebnis der Intervention erwartet wird
Verhaltensziel
spezifiziert, was die Zielgruppe bzw. die Akteure auf den jeweiligen Umweltebenen tun müssen, um das Verhaltensziel zu erreichen
Handlungsziel
beschreibt, wie genau sich die Determinanten verändern müssen, um die Handlungsziele zu erreichen
Veränderungsziel
Kreuzung von Handlungszielen mit Determinanten
Matrizen für Veränderungsziele
Formulieren von Verhaltenszielen, Identifizieren von Umweltzielen, Unterteilung von Verhaltens- und Umweltzielen in Handlungsziele, Auswahl relevanter und veränderbarer Determinanten, Unterteilen der Interventionspopulation, Erstellen von Matrizen der Veränderungsziele
Programmziele: Aufgaben
als Verhaltensweisen, die aus der Intervention resultieren sollen (spezifisch & messbar!)
Formulieren von Verhaltenszielen
reduzieren bereits vorhandene Risiken (z.B. mit dem Rauchen aufhören reduziert das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken)
Risikomindernde Verhaltensweisen
verbessern die Gesundheit bzw. schützen vor Krankheit (z.B. fettarme Nahrungsmittel essen oder nicht mit dem Rauchen anfangen)
Gesundheitsfördernde Verhaltensweisen
beziehen sich auf bereits Erkrankte. Sie verbessern den UMGANG mit der Krankheit und beugen einer VERSCHLIMMERUNG des Zustandes vor (z.B. Diabetespatienten beobachten ihren Insulinspiegel).
Compliance und Selbstmanagement Verhaltensweisen
in der Umwelt notwendige Veränderungen
Identifizieren von Umweltzielen: Umweltziele =
• Handlungsziele zur Konkretisierung der breit konzeptualisierten Verhaltens-/ Um-weltziele → detaillierte Beschreibungen des gewünschten Verhaltens • Handlungsziele sind i.d.R. Abfolge von Einzelschritten der Verhaltensziele
Unterteilung von Verhaltens- und Umweltzielen in Handlungsziele
„Warum sollte jemand das gesundheitsfördernde Verhalten bzw. Handlungsziel ausführen?“ und „Warum sollte ein Akteur auf einer Umweltebene Modifizierungen vornehmen?“
Auswahl relevanter und veränderbarer Determinanten
kognitive Faktoren (z. B. Einstellung, Wissen, Erwartungen) sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten
Determinanten beinhalten i.d.R.
• ggf. relevante Unterschiede innerhalb der Zielgruppe (z.B. Geschlecht, Altern, Erfah-rung) → ggf. Unterteilung sinnvoll → Jede der identifizierten Subgruppen benötigt dann eine separate Matrix der Veränderungsziele • Aus praktischen Gründen sollten Entwickler jedoch immer die Vorteile einer Untertei-lung der Zielgruppe gegen die Kosten und Umstände verschiedener Interventionen abwägen.
Unterteilen der Interventionspopulation