Level 9 Level 11
Level 10

Mikrobiologie № 6


54 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
wichtigste Corynebacterium Art
Corynebacterium diphtheriae
übrige Corynebakterien
bezeichnet man als diphtheroide Stäbchen
Corynebacterium Flora
einige Arten physiologisch auf Haut/Schleimhaut
Corynebacterium Bebrütung
Blutplatte, fakultativ anaerob, 36°C, 5-10% CO₂,18-24h
Corynebacterium Pathogenese
Pseudomembranöse Belag Bildung aus Bakterien+Toxin, Fibrin auf Tonsillen
Diphtherie Impfung
antitoxische Immunität Impfung schützt vor Erkrankung, nicht vor Trägertum
Corynebacterium Symptome
Cäsarenhals → LK Schwellung, Schluckbeschw. Halsschm.
Diphtherie Komplikationen
Myokarditis, Nervenlähmung
Diphtherie Therapie
Diphtherie-Antitoxin und Penicillin/Erythromycin
Diphtherie Besonderheit
Meldepflichtig, erkankte müssen isoliert werden
Diphtherietoxin
phagencodiertes über Transduktion integriertes Exotoxin
Diphtherietoxin Gen
tox+Gen Nachweis über NAT (PCR)
Diphtherietoxin Besonderheit
hitzestabil, mit AB-Strucktur
A-Struktur
toxische Aktivität → blockiert irreversibel Proteinsynthese der Wirtszelle
B-Struktur
bindet an entsprechende Zielzellen Rezeptor (Nur wenn B anheftet wirkt A)
Wichtigste Bacillus Arten
anthracis, cerus, subtilis, stearothermophilus
obligat pathogener Bacillus
Bacillus anthracis → keine β-Lactamase Produktion
Bacillus Blutplatte
β-Hämolyse, groß, grau/olivgrün, flach o. gewölbt, rund o. wurzelartig, rau o. feucht glänzend
Bacillus Medusenhaupt-Kolonie
Quallenartig, mittelgroß bis groß, grau bis weiß, lockige Ränder
Bacillus cereus Erkrankung
Lebensmittelverg → Reis → 2 hitzestabile Toxine → Erbrechen/Diarrhö → heilt nach 24h
Bacillus subtilis Erkrankung
Kathetersepsis, Augeninfektion
Bacillus anthracis Allgemein
Meldepflicht! obligat pathogen, Risikogruppe 3,
Bacillus anthracis Übertragung
Zoonose → sporentragende Tiere,
Bacillus anthracis Vorkommen
Ubiquitär im Erdboden, Viehzucht, Gerbereien
Bacillus anthracis Erkrankung
Haut-Lungen-Darm-Milzbrand → Anthrax
Bacillus Virulenzfaktor
Kapsel → Phagozyten-Resistenz, plasmidcodierte Toxine →Kollagenase, Lezithinase, Protease
Bacillus Mikroskopie
Bambusstab → innerhalb einer Kapsel liegen mehrere Stäbchen in Ketten
Bacillus Therapie
hochdosiertes Penicillin G
Clostridium botulinum
Botulismus
Clostridium tetani
Tetanus
Clostridium difficile Erkrankung
Antibiotikaassoziierte Diarrhö
Clostridium perfringens Unterscheidung
nach dem Haupttoxin, alpha, beta, epsilon, Einteilung in Typen
Clostridium perfringens Typ A Erkrankung
Gasbrand → Haut/Weichteilinfektion, Lebenmittelvergiftung
Clostridium perfringnes Typ C Erkrankung
Darmbrand → intestinale Infektion
Alpha Toxin
Lecithinase → letales Exotoxin → Zerstörung d. Zellwand → Muskelzerfall
Gasbrand allgemein
Inkubation 5-48h → schwerer Wundinfekt, CO2-Bildung Haut = Knirschen
Gasbrand exogene Ursachen
Erdschmutzwunden → z.B. Verkehrsunfall, Landwirdschaft
Gasbrand endogene Ursachen
Stich/Schusswunden, infolge eines Colonkarzinom, Darmperforation nach Shigellose
Clostridium Vermehrung
anaerob → Mischinfektion mit O₂-Verbrauchenden Erregern,
Gasbrand Therapie
Debridement, Amputation, O₂ Zuführung, Metronidazol+Penicillin
Clostridium perfringens Morphologie
gr+, plumpe, gerade Stäbchen, runde Enden, Primärpräparat selten Sporen und selten Leukozyten
Clostridium perfringens Kultur
Generationszeit 30m, benötigt Vitamin K, aerotolerant
Listeria monocytogenes Morphologie
gr+, kokkoid paarig gelagert, keine Sporenbildung
Listeria Vorkommen
Ubiquitär z.B. Erdreich, Wasser
Listeria Übertragung
Zoonose, Pflanzen → Salat, rohes Gemüse
Listeria Pathogenese
relativ säurestabil
Listeria Virulenzfaktor
Adhäsine, Invasine, Lysteriolysin O → Hämolysin
Listeriolysin O
Zerstörung von Membran, Verhmehrung in Zytoplasma und Monozyten
Listeria Klinik
Bakterieämie → grippeähnlich, Lokale Listeriose → Haut, system. Listeriose → Meningoenzephalitis+Sepsis
Listeria bei Schwangerschaft
Meldepflicht → Gefahr konnatale Listeriose, Granulomatosis infantiseptica
Listeria Bebrütung
Kälteanreicherung, Selektivnährboden oder einfacher Nähragar 37 °C
Listeria Blutplatte
schwache β-Hämolyse unterhalb d. Kolonie, klein, weiß
Listeria Diagnostik
Katalase +, biochemisch MALDI-TOF
Listeria Therapie
Ampicillin + Aminoglykoside Kombo