Level 6 Level 8
Level 7

Mikrobiologie № 2


59 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
Mycobacteriaceae O2
obligat aerob
Mykobakterien allgemein
unbeweglich, nicht sporenbildende Stäbchen, Zellwand mit hohem Lipidanteil, säurestabil
Mykobakterienzellwand
Glykolipid → Lipoarabinomannan
Tuberkulose-Bakterien
M. tuberculosis (95%), M. bovis, M. africanum, M. microti
Tuberkulose Übertragung
Aerosole <10μm, hohe Kontagiosität → Lungen Tbc
Tuberkulose Pathogenese
Primärherd Alveolarmakrophagen → bei T-Zell Schwäche → Vermehrung in Makrophagen
Tuberkulose Meldepflicht
Risikogruppe 3 gemäß Biostoffverordnung
Tuberkulose Risikogruppen
HIV-Patienten, Alkoholiker, Obdachlose
Tuberkulose begünstigende Faktoren
Diabetis mellitus, Leberzirrhose, Niereninsuffizienz, Tumore
Tbc Streuung in der Lunge
Kavernöse Tbc, Miliar-Tbc
Tbc Streuung außerhalb der Lunge
Lymphknoten-Tbc (oft), Urogenital-Tbc, Knochen- und Gelenk- sowie Haut/DarmTbc (selten)
Tuberkel/Granulom Bildung
Schutzwall aus Abwehrzellen um Entzündung
Granulom-Verlauf
kann verkalken (Ca-Ablagerung) → Latenzphase; schlechte Immunität → Sekundärtuberkulose
Tuberkulose Symptome
Schwindsucht, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit, subfebrile Temp,
Lungen-Tbc Symptome
Husten, atemabhängige Schmerzen, Hämoptoe
Nieren-Tbc Symptome
Hämaturie
Tuberkulose Therapie
Kombinationstherapie → sekundären Resistenzen zu verhindern, Wirkung zu steigern
Tuberkulose Initialtherapie
4er-Kombination first-line-Antibiotika erste 2 Monate → Erregerzahl reduzieren
Tuberkulose Erhaltungstherapie
2er Kombination für weitere 4 Monate → Stabilisierungsphase
Tuberkulose Prophylaxe
Patienten-Isolation und BCG-Impfung
NTM
Nicht tuberkulöse Mykobakterien
MAC
M. avium-intracellulare-Komplex
MAC Bakterien
M. avium; M. chimaera; M. intracellulare
MAC Erkrankungen
Mukoviszidose; Bei AIDS → dissemination in Darm, Leber, Milz
Mycobacterium leprae
Erreger der Lepra
M. leprae Meldepflicht
Risikogruppe 3 gemäß Biostoffverordnung
tuberculoide Lepra
gutartig; fleckenartiger Hautbefall
lepromatöse Lepra
bösartig; Hautknoten, Nerven werden infiltriert → Lähmung und Verstümmelung
M. leprae Bebrütung
keine Anzucht auf Kulturmedien möglich
M. leprae Nachweis
Histo Untersuchung (Gold Standard), PCR, Mikroskopie → säurefeste Stäbchen
Spirochaetaceae Gattung
Treponema
Treponema pallidum
obligat pathogen: (nicht auf künstlichen Nb anzüchtbar)
Treponema pallidum subsp
subsp. pallidum, pertenue, carateum
Treponema vincentii
(Mundhöhle) → fakultativ pathogen: (auf künstlichen Nb anzüchtbar)
Treponema denticola
(Mundhöhle) → fakultativ pathogen: (auf künstlichen Nb anzüchtbar)
Treponema minutum
(Genitaltrakt) → fakultativ pathogen: (auf künstlichen Nb anzüchtbar)
Treponema pallidum subsp. p. Morphologie
Korkenzieherartiges gramnegatives Stäbchen mit engen Windungen
Treponema pallidum subsp. p. Vorkommen
Mensch einziger Wirt → Besiedelt Schleimhäute
Treponema pallidum subsp. p. Resistenz
empfindlich gegen Trockenheit, Kälte, Hitze → kurzes Überleben außerhalb des Wirts
Treponema pallidum subsp. p. Probenstabilität
Citratblut bei 4°C  Infektiösität bleibt zwischen 24-120h erhalten
Treponema pallidum subsp. p. Material
Gewebe oder Reizsekret aus dem Ulcus
Treponema pallidum subsp. p. Nachweis
Dunkelfeld-, Elektronen-, Phasenkontrastmikroskopie
Treponema pallidum subsp. p. FITC
Nachweis → direkte Immunfluoreszenz mit FITC markierten AK.
Treponema pallidum subsp. p. Antigen
Hoden Riesenkaninchen → Antigen-Herstellung → Lues-Diagnostik
Lues I und Lues II Behandlung
heilbar mit Penicillin(alternativ: Tetracyclin)
Lues III Behandlung
nicht heilbar → Penicillin verhindert Fortschreiten der Krankheit
Lues III Schäden
sind irreperabel
Lues Extragenitale Übertragung
Bluttransfusion, diaplazentar, Zigaretten, medzinisches Besteck
Lues I = Primäraffekt
Ulcus durum → Befall regionale Lymphknoten → Abheilung ohne Genesung
Lues II = Sekundärstadium
Symptome → grippeartig, Exantheme, Enantheme, nässende Papel
Lues III = Tertiärstadium
in Organen können Gumma auftreten → zerstören lokales Gewebe
Lues IV = Neurolues
Progressive Paralyse + Tabes dorsalis → geistiger/körperlicher Zerfall
Schwangerschafts Lues
Todgeburt, Frühgeburt, Lues connata → Früh & Spätstadien
1. Stufe TPPA-Test
Treponema pallidum Partikelagglutinations-Test → Nachweis treponemenspezifische IgG- und IgM
2. Stufe FTA-Abs-Test
Fluoreszenz-Treponema-Antikörper-Absorptionstest (Goldstandard)
antilipoidale Antikörper
Autoantikörper gegen intrazelluläres lipoid aus den Mitochondrien
3. Stufe Cardiolipin-Teste
Bestimmung Antikörpern gegen Cardiolipin in humanem Serum oder Plasma
Lues-spezifische Immobilisine
Komplementaktivierende IgG-AK, die die Treponemen in Gegenwart von Komplement immobilisieren
TPI-Test = Nelson-Test
Treponema pallidum Immobilisationstest